Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs und regierungsunabhängige Organisation aus Mazedonien – Community Development Institute (CDI) starteten vergangenen Oktober ein gemeinsames Projekt, um die Arbeitslosenquote in Skopje und Tetovo zu verringern. (KOSMO berichtete) Zusätzlich zu den erwähnten Organisationen unterstützen auch die Stadt Wien (MA 27 – Europäische Angelegenheiten) und der Arbeiter – Samariter – Bund Deutschland das Projekt.

 

Nun läuft „Berufliche (Weiter- ) Qualifizierung im urbanen Mazedonien“ bereits seit einigen Monaten erfolgreich. „In den ersten Monaten nach Projektstart wurden sämtliche organisatorische Belange geklärt und es wurde begonnen, das für die Kurse benötigte Material /Geräte zu besorgen, was oft nicht einfach war, da der lokale Markt hier nicht ausreichen ausgestattet ist. Dennoch ist es gelungen die Geräte zu moderaten Preisen für die Berufsschule in Tetovo zu beschaffen und kleinere Renovierungsarbeiten vorzunehmen. Parallel zu den Anschaffungen musste noch einige administrative Arbeit erledigt werden (Verträge mit den Schulen, Arbeit der Lehrer)“, erklärte Barbara Schlichtinger vom Arbeiter – Samariter – Bund Österreichs.

 


 

Original post at https://www.kosmo.at/erfolgreicher-start-fuer-projekt-gegen-arbeitslosigkeit-in-mazedonien/